Orientierungskurs

DER STURM

Die Absolventen zeigen das diesjährige Abschlussstück:

„Der Sturm“
von William Shakespeare
Die Premiere war am 3.5.2014

Übersetzung:
Anna Cron

Inszenierung:

Hanfried Schüttler

„Der Sturm“ von William Shakespeare ist ein Märchen. Und wie alle Märchen ist es ein Spiegel unserer Zeit. Wie unter einem Brennglas sind die gesellschaftlichen und
persönlichen Konflikte, die unser Leben bestimmen, auf den Punkt gebracht - mit einem versöhnlichen Ende, zumindest auf der Bühne.
Die phantastische Welt voller realer und irrealer Geschöpfe liefert eine geradezu perfekte Bühne, auf der die jungen Schauspieler agieren können.

Prospero, der Herzog von Mailand, hatte die Regierungsgeschäfte seinem Bruder Antonio überlassen, um sich intensiv mit magischen Büchern beschäftigen zu können.
Vor 12 Jahren stürzte Antonio seinen Bruder mit Hilfe des Königs von Neapel, Alonso, und setzte ihn zusammen mit seiner kleinen Tochter Miranda aus. Als der König (und sein Sohn Ferdinand) mit seinem Gefolge – darunter auch Antonio – nun an der Insel vorbeisegeln will, auf der Prospero und Miranda leben, lässt Prospero das Schiff durch Zauberei stranden ...

 


Die Absolventen der Theaterschule Aachen
spielen das Stück in der nachfolgenden Besetzung:


Philip Zeevaert
-
Prospero / Trinculo

Diana Margolina -
Ariel / Antonio

Xenia Wolfgramm -
Miranda / Sebastian / Stephano

Fabio Rocchio -
Ferdinand / Alonso

Belma Turan -
Caliban/ Gonzalo

Musik:
Fabio Piana

Regieassistenz:
Kornel Kass

Licht/Technik:
Mehdi Benjdila

Rechte:
© Hartmann & Stauffacher Verlag, Köln

 


:: PRESSE ::



Abschiedslied zum Sturm
für unsere Absolventen
Text & Lied: Fabio Piana




Radiobeitrag
BRF – Belgischer Rundfunk 7.5.2014
Download als MP3 Datei


AN 6.5.2014
Absolventen der Theaterschule Aachen begeistern
in Shakespeares „Der Sturm“

Hinter dem weißen Vorhang blitzt und donnert es, Menschen schreien.
Obwohl der Zuschauer die Geschehnisse nur erahnen kann, spürt er die Verzweiflung der Schiffbrüchigen. Die Inszenierung von Shakespeares
„Der Sturm“ an der Theaterschule Aachen kommt mit wenigen Requisiten aus.
weiter lesen
AZ 5.5.2014
Schauspielschüler überschreiten die Grenzen
Es beginnt alles mit einem großen Sturm. Unter lautem Getöse und Geschreie kentert ein Schiff auf hoher See. Hinter dem Vorhang geht es wild zu.
Auf verschiedenen Sprachen wird durcheinander gerufen und auf Umzugskisten geklopft. Rund eineinhalb Stunden später gleicht sich das Bild. Allerdings stehen die Protagonisten jetzt vor dem Vorhang. Und den Lärm machen nicht sie, sondern die Zuschauerinnen und Zuschauer, die vom Auftritt begeistert sind.…
weiter lesen


AN/AZ 30.4.2014
Absolventen der Theaterschule: Mit Shakespeare in den Endspurt -
Nach einem Sturm landet Antonio, Herzog von Mailand, mit seiner Entourage auf einer Insel. Dort lebt seit zwölf Jahren Prospero, sein Bruder und ehemals Herzog, seit er von den nun Gestrandeten entmachtet und im Meer ausgesetzt worden ist … weiter lesen
AN/AZ 24.03.2014
Für den Schauspieltraum gehen sie an ihre Grenzen

Klavierklänge dringen durch die geschlossene Tür. Anweisungen einer Frau sind zu hören. Die Musik verstummt – und setzt neu an. Die Proben laufen, Prüfungen stehen an in der Theaterschule Aachen an der Theaterstraße ...
weiter lesen


THEATERSCHULE AACHEN E.V.

Schleswigstraße 15
52068 Aachen

Tel: (0241) 4 45 06 45
Fax: (0241) 4 09 99 70

Büro-Sprechzeiten:
Mo. und Fr. 15 - 18 Uhr
Mi. 11 - 14 Uhr

post.at.theaterschule-aachen.de



Impressum